Maikaefer's Weblog


Hallen des Grauens – Pachinko
November 8, 2009, 10:44 pm
Filed under: Japan - wir kommen... | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Wer schon einmal in Las Vegas war und durch die vielen Casinos gelaufen ist, wird sicherlich noch die Geräuschkulisse in den Ohren haben… die japanische Vegas-Variante, genannt Pachinko-Halle, ist ein kitschiger Abklatsch dieser amerikanischen Vorbilder – jedoch viel, viel schrecklicher, da lauter, schriller und einfach nur zum Schütteln…
100_8686

Diese Aufnahme sind in Jiyugaoka entstanden – aber auch anderswo trifft man immer wieder auf die lauten Spielhöllen. Selbst wenn wir bei geschlossener Tür hier vorbeigehen, ist Ohren zu halten eine gute Möglichkeit, um nicht komplett verrückt zu werden – so laut dringt der Krach von innen nach aussen. Will dann jedoch just in diesem Moment, wenn wir Nicht-Japaner hier vorbeigehen wollen, ein Pachinko-Besucher herein- oder heraus und öffnen sich dann die Schiebetüren aus Glas, dann strömt uns eine Blase aus purem Krach entgegen…
100_8687

Trotz des Generve dienen die Pachinko-Hallen aber auch gut als Wegweiser in dieser verrückten großen Stadt ohne Straßennamen, in der es oft einem Abenteuer gleicht, eine Adresse zu finden (die neben dem Bezirk („-ku“) und dem Stadtnamen nur aus einem Nummernblock wie 1-16-23 besteht:
>> das heisst dann „Chome 1“ (soviel wie Stadtteil 1)
>> Block 16
>> das 23. Haus in diesem Block (wo sich Haus 23 befindet, weiss dann auch keiner so genau; Fragen der Passanten ist oft gefährlich, da man von A nach B und nach C geschickt wird, viel von der Umgebung lernt, aber selten das Ziel findet, so denn wir denn die sprachliche Hürde irgendwie meistern…).
Also orientiert man sich hier an markanten Punkten in der Stadtlandschaft, wie z.B. Bahnhof, Mc Donalds oder eben Pachinko-Halle.
Dann heisste es z.B.:
„Wo finde ich in Jiyugaoka den 100-Yen-Shop?“
„Ganz einfach, du gehst beim Südbahnhof links raus, beim TokyuStore links, an den Pachinko-Hallen vorbei…“
„Ach, ist das da, wo der ganze Krach ist?“
„Ja, genau. Und dann die nächste rechts.“


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: