Maikaefer's Weblog


Japanische Müllabfuhr – immer wieder ein Erlebnis
Januar 7, 2010, 12:09 am
Filed under: Japan - wir kommen... | Schlagwörter: , , , , ,

Die Raben freuen sich, wenn wieder der Müll in Tüten – anstatt in Tonnen – an die Straße gestellt wird. Es dauert nicht lange, dann werden alle Tüten von den großen Schnäbeln zerfetzt und der Kram liegt auf der Straße. Schönes, sauberes, ordentliches Japan.

Mülltonnen sind hier schon bekannt, das ist nicht das Problem. Auch wenn jeder seine eigene Größe, Farbe, Form etc. benutzt und mitunter auch schon eine gelbe Tonne aus dem deutschen Müllsystem in den Straßen aufgetaucht ist – die Mülltage gleichen immer wieder einem Abenteuer. Die japanische Müllabfuhr ist derart ineffizient, umständlich, mitunter auch drollig… oft fehlen einfach nur die Worte. Heute morgen hielt an der Straße ein weißer Pritschenwagen, selbstverständlich im japanischen Zwergenformat. Ein Japaner sprang heraus (ausnahmsweise war nur einer im Auto und nicht, wie sonst üblich, drei oder vier) und suchte zwischen den ganzen Tüten (heute ist Glas-, Bierdosen- und Papier-, schön ordentlich gefaltet oder in Bündeln, Mülltag) die Papierbeutel heraus. Sein Pritschenwagen fasste ein paar davon, eventuell einige Straßenecken, und dann war er voll! Kein Seitenaufbau, der ein höheres Beladen des Fahrzeuges ermöglichen würde, kein Netz, damit nichts auf die Straße fällt. Bei dieser Ladekapazität muss der Japaner sehr oft hin und herfahren, um alle Straßen in Denenchofu vom Papiermüll zu befreien.


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: