Maikaefer's Weblog


3/11 – Japan ein Jahr danach


Musashi Ichinomiya Hikawa Schrein im Ōmiya Park (大宮公園, Ōmiya Kōen)

Heute scheint die Sonne, genau wie vor einem Jahr. Da befanden wir uns gerade auf dem Rückweg von einem schönen Ausflug zum Bonsaivillage und anschliessend dem Ōmiya Park mit dem berühmten Musashi Ichinomiya Hikawa Schrein, als unser Leben sich fortan schlagartig ändern sollte – um genau 14:46 Uhr, mitten auf der Straße stehend und noch nichtsahnend, dass dieser Tag als die größte Katastrophe Japans in die Geschichte eingehen würde. Auch von dem Leid unzähliger, die mit den Wassermassen des Tsunami alles verloren haben, konnten wir noch nichts ahnen.


Zuerst einmal strandeten wir (wie viele andere auch) am Bahnhof und kamen nicht wieder nach Hause.

Auf dem Monitor wurden Bilder des Tsunami gezeigt – die Ausmaße der Katastrophe waren da für uns (nicht zuletzt wegen der sprachlichen Schwierigkeiten) nicht abzuschätzen.

Bis tief in die Nacht warteten Tausende bei eisigem Wind und nur wenigen Grad über Null auf eine Transportmöglichkeit für den Heimweg.


Wer nicht zu Fuß nach Hause gehen konnte, kam in der Saitama Super Arena (dem nächstgelegenen Evakuierungzentrum) notdürftig unter.

Es bleibt uns heute nicht viel mehr, als an die Opfer zu denken und zu hoffen, dass sich so etwas nicht wiederholt.
がんばって、日本!


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: