Maikaefer's Weblog


Mount Takao

Ein Ausflug zum Mount Takao (jap. 高尾山, -san), dem Hausberg von Hachioji in Japan – scheinbar im Grünen und dennoch zum Stadtgebiet der Großmetropole Tokyos gehörend. Mit seinen 599 m bietet er ideale Wandermöglichkeiten für einen Tagesausflug auf insgesamt 6 Pfaden und unendlich vielen Treppen. Wer den besonders steilen Hang am Fuße des Berges nicht selber hochkraxeln möchte, steigt für 470 Yen (900 Yen Hin- und Rückweg) in die gelb-grüne CableCar ein. Dann geht es weiter immer im japanischen Schritttempo hinter den vielen anderen tausend Japanern her die Wege und Treppen hinauf zum Gipfel. Wer Glück hat sieht an wolkenfreien Tagen mit klarem Himmel den Fuji. Ansonsten gibt es, wie auch auf der gesamten Strecke entlang des Weges, viele Fressbuden. Eines steht fest: der gewöhnliche Japaner muss hier nicht verhungern!







Ein sensationell gutes Restaurant mit einem japanischen Garten wie aus dem Bilderbuch hatte unsere Japanisch-Lehrerin Rieko Sonntag für uns auf diesem Ausflug ausgesucht. Es war wirklich unbeschreiblich schön hier. Der Restaurant-Garten für sich betrachtet war schon eine Reise und das viele Geld wert: Endlich einmal so weit das Auge reicht japanische Gartenkultur der Extraklasse, dazu kleine Häuschen am Wasser, am Mühlenrad, unter japanischem Fächerahorn etc., in denen die Gäste unter sich bleibend das Essen geniessen können. Schuhe ausziehen und Bewirtung von Kimono-Damen inklusive.












1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar




Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: